+49 (0) 8 92 15 25 77 90

Selbstgemachte Möbelgleiter für einfaches Manövrieren auf Holzböden

Das Bewegen von Möbeln auf Holzböden kann eine mühsame und zeitaufwändige Aufgabe sein, insbesondere wenn schwere Gegenstände wie Sofas, Betten oder Schränke verschoben werden müssen. Möbelgleiter bieten eine praktische Lösung, um diese Aufgabe zu erleichtern und gleichzeitig die Holzböden vor Kratzern und Beschädigungen zu schützen. In diesem Artikel werden verschiedene DIY (Do It Yourself) Möbelgleiter vorgestellt, die einfach herzustellen sind und das Manövrieren von Möbeln auf Holzböden erleichtern.

Filzgleiter mit Klettverschluss

Eine einfache und effektive Möglichkeit, Möbel auf Holzböden zu bewegen, besteht darin, Filzgleiter mit Klettverschluss zu verwenden. Diese können leicht aus Filzplatten zugeschnitten werden, die an den Möbelfüßen befestigt werden. Durch den Klettverschluss bleiben die Gleiter sicher an den Möbelfüßen haften und ermöglichen ein müheloses Gleiten über den Holzboden. Filzgleiter bieten eine sanfte Oberfläche, die den Boden vor Kratzern schützt und gleichzeitig das Manövrieren der Möbel erleichtert.

Möbelgleiter aus Pappkartons und Stoffresten

Eine kostengünstige Möglichkeit, Möbelgleiter herzustellen, besteht darin, Pappkartons in passende Größen zu schneiden und sie dann mit Stoffresten zu umwickeln. Der Stoff wird um den Karton gewickelt und an den Kanten befestigt, um eine glatte Oberfläche zu schaffen. Diese selbstgemachten Möbelgleiter können dann unter die Möbelfüße gelegt werden und helfen, sie sanft über den Holzboden zu bewegen, ohne Kratzer oder Beschädigungen zu verursachen.

Tennisball-Möbelgleiter

Eine unkonventionelle, aber effektive Option sind Möbelgleiter aus alten Tennisbällen. Dazu werden einfach zwei Schnitte entlang des Tennisballs gemacht, um eine Öffnung zu schaffen, durch die der Möbelfuß passt. Der Tennisball wird dann auf den Fuß gesteckt, wodurch eine glatte Oberfläche entsteht, die das Gleiten über den Holzboden erleichtert. Diese DIY-Möbelgleiter sind besonders schonend für den Boden und können leicht aus alten Tennisbällen hergestellt werden.

Möbelgleiter aus alten Teppichen oder Teppichresten

Eine weitere Möglichkeit, selbstgemachte Möbelgleiter herzustellen, besteht darin, alte Teppiche oder Teppichreste zu verwenden. Diese können in passende Größen geschnitten werden, um sie unter die Möbelfüße zu legen. Der Teppichstoff bietet eine weiche und dennoch strapazierfähige Oberfläche, die das Gleiten der Möbel erleichtert und gleichzeitig den Holzboden vor Beschädigungen schützt. Diese DIY-Möbelgleiter sind eine praktische Lösung, um schwere Möbel auf Holzböden zu bewegen, ohne Kratzer oder Abnutzungsspuren zu hinterlassen.

Silikonmatten als Möbelgleiter

Silikonmatten sind eine weitere Option für selbstgemachte Möbelgleiter, die eine rutschfeste Oberfläche bieten und gleichzeitig den Holzboden schützen. Sie können in passende Formen geschnitten und unter die Möbelfüße gelegt werden, um das Gleiten zu erleichtern. Silikonmatten sind besonders nützlich für Möbel, die häufig bewegt werden müssen, da sie eine langlebige und strapazierfähige Lösung bieten.

Insgesamt bieten selbstgemachte Möbelgleiter eine kostengünstige und praktische Möglichkeit, das Manövrieren von Möbeln auf Holzböden zu erleichtern und gleichzeitig den Boden vor Beschädigungen zu schützen. Durch die Verwendung von einfachen Materialien wie Filz, Stoffresten, Tennisbällen, Teppichen oder Silikonmatten können diese DIY-Gleiter schnell und einfach hergestellt werden. Sie sind eine ideale Lösung für Heimwerker und DIY-Enthusiasten, die nach einer effektiven Möglichkeit suchen, schwere Möbel mühelos über Holzböden zu bewegen.

Need Help?